schatten

Tourenvorschlag 11 Rund um Kassel-Hoher Meissner ca. 260km

Abwechslungsreiche Tour mit schnellen Kurven und kleinen Waldstraßen. Durch den Reinhardswald über Gottsbüren zur Sababurg, in südwestlicher Richtung ins Warmebachtal auf Ziegenhagen zu. Auf dem Dörnberg schöner Rundumblick ins Kasseler Land. Oder Halt auf dem Herkules mit Blick auf Kassel. Von Baunatal in schnellen Kurven hoch nach Niedenstein, südlich um Kassel herum ins Fuldatal hinunter. Auf kleinen Straßen in den Söhrewald hinein, um in Eschenstruth beim Kaffeehaus Schmidt verdient Waffeln zu genießen. Der höchste Punkt der Tour auf dem Meißner, von dort wieder nördlich auf kleinsten Straßen über Kammerbach nach Witzenhausen  ins Werratal. Links der Werra nach Ziegenhagen, dort eventuell ins kleine Motorradmuseum, oder weiter nördlich über Hedemünden, Scheden und Varlosen in den Bramwald hinein. Herrlich kurvige Strecke von Löwenhagen nach Bursfelde, wo die Weser wieder erreicht wird. Diese in Gieselwerder kreuzen, und in schnellen Kurven der Weser entlang über Bad Karlshafen zur Villa Löwenherz zurück.

 

Tourenvorschlag 12 Ultimative Weserberglandrundfahrt Köterberg - Solling ca. 260 km

Die schönsten Hochlichter des Weserberglandes nördlich der Villa. Schöne Kurven zum Einfahren nach Jakobsberg hoch, hinunter nach Dalhausen. Über den Eggeberg zur ehemaligen Rennstrecke Bosseborn nach Ovenhausen auf den Köterberg. Herrlicher Rundblick über das gesamte Weserbergland. Am Golfplatz entlang hinunter zur Weser, mit der Fähre übersetzen. Am Burgberg entlang auf Stadtoldendorf zu, über die Amtsberge  durch schöne Felder und Wiesen nach Dassel. Schnelle Kurven bis kurz vor Uslar, ab Bollensen der B241 folgend den Bollard hoch bis Hardegsen. Fredelsloh mit seinen Kunsthandwerkstätten lockt zur Pause. Über Markoldendorf nördlich zur B 64, Eis essen bei Eis Heise in Brunsen? Durch den Hils über Delligsen und Grünenplan nach Eschershausen. Entlang der Museumseisenbahn nach Bodenwerder mit der Sommerrodelbahn. Besonders zur Kirschblütenzeit sei die nun südlich folgende Rühler Schweiz mit ihren engen Kurven empfohlen. Einmal noch über den Burgberg, dann geht's über Holzminden wieder in den Solling hinein nach Neuhaus. Die kleine Waldstraße nach Winnefeld ist der Abschiedsgruß von dieser abwechslungsreichen Strecke.

 

Tourenvorschlag 13 Marienburg - Köterberg ca. 240 km

Quer durch den Solling über Neuhaus auf Dassel geht es ins Leinebergland. Kurzer Eisstop bei Eis-Heise in Brunsen, bevor die schönen Kurven den in den Hils auf Alfeld zu in Angriff genommen werden. Die dortige Altstadt lädt zum Verweilen ein. Über Sibbesse und Diekholzen südlich an Hildesheim vorbei auf die Marienburg zu. Der dortige Treffpunkt ist leider vom Grafen geschlossen worden. Wir trösten uns mit kleinen Kurven vor Coppenbrügge durch den Osterwald, überqueren bei Salzhemmendorf den Ith und fahren auf die Weser zu, die mit der Fähre bei Grohnde überquert wird. An der Ottensteiner Hochfläche entlang mit den schönen Serpentinen geht es wieder hinunter zur Weser. Von dort zum Köterberg, wo der Rundumblick über das Weserbergland zum Verweilen einlädt. Motorradfahrer Treffpunkt. Hinter Löwendorf führt die Berg- und Talstrecke zwischen Bremerberg und Eilversen zur ehemaligen Bergrennstrecke nach Ottbergen. Von dort über die Drenker Hochebene nach Beverungen zurück zur Villa.

 

Tourenvorschlag 14 Rotenburg ca. 370 km

Lange Tour mit vielen kleinen Straßen ins romantische Fachwerkstädtchen Rotenburg an der Fulda.
Von der Villa aus zur Sababurg, durch den Reinhardswald nach Hann. Münden. Dort die Fulda überqueren und südlich der Werra an Ziegenhagen vorbei auf Witzenhausen zu. Die Kurven durch den Kaufunger Wald bis Nieste begeistern immer wieder. Hinter Kaufungen kommt der Meisner in Sicht, wir bleiben in südlicher Richtung und halten auf Hess. Lichtenau zu. Parallel zur B 487 geht es auf kleinen Nebenstraßen über Spangenberg auf Morschen zu. Dort wird die Fulda überquert, um über Niederbeisheim, Ersrode nach Beenhausen zu gelangen. Dort wartet das Sahnestück der Tour, die ehemalige Bergrennstrecke nach Rotenburg. Die Pause in der schönen Innenstadt ist wohlverdient, oder wir unterbrechen die Fahrt am Kloster Cornberg, wohin wir über Erkshausen und Rockensüß gelangen. Die Rückfahrt führt südlich der B 27 auf Sontra in die Ringgau, über Röhrda und Weißenborn durch den Schlierbachswald auf Eschwege zu. Hinter Eschwege auf den Meissner hinauf, wieder in nördlicher Richtung zur Werra hinunter. Diese wird bei Werleshausen überquert, mit dem 3 Burgenblick gelangen wir ins Eichsfeld. Kaffeepause im Klausenhof in Bornhagen im Schatten der Burg Hanstein.  Über Hohen- nach Niedergandern geht es über das Schloß Berlepsch wieder ins Werratal, welches wir  in Hedemünden in nördlicher Richtung auf Scheden zu verlassen. Großzügige Serpentinen vor Varlosen und die kurvige Strecke hinunter zur Weser auf Hemeln zu bestimmen das letzte Drittel der Tour. Hinter Bodenfelde geht es ein letztes mal in den Solling hinauf, bevor wir mit den weiten Schwüngen der B 241 von Amelith nach Lauenförde hinunter eine lange, aber sehr abwechslungsreiche Tour in der Villa beenden.

 

Tourenvorschlag 15 Edersee-Sauerland  schnelle Strecke ca. 220 km

Großzügige Kurven am Edersee entlang und durch das Sauerland.
Von der Villa aus folgen wir ab Bad Karlshafen dem Diemeltal über Trendelburg bis Liebenau. Dort entlang des Warmebaches bis Zierenberg, über Dörnberg durch den Habichtswald auf Netze zu an den Edersee, der von der Staumauer beginnend (Café Zündstoff in Affoldern oder Pause an der Mauer) an seiner nördlichen Seite umfahren wird. Schöne, kleine schnelle Kurven. Hinter Herzhausen geht es in westlicher Richtung über Buchenberg, Rhadern auf Münden zu, südlich an Medebach vorbei ins Sauerland. Über den Bollerberg hinter Züschen abbiegen zum Kahlen Asten, dem höchsten Berg NRWs. Pause in Winterberg an der Herrlohhütte. Die Rückfahrt durch  das Willinger Upland über Küstelberg, Referinghausen und Usseln. Hinter Willingen in nördlicher Richtung dem Ittertal folgend auf den Diemelsee zu, biegen wir kurz vorher ins Hoppecketal ab. Diesem bis Bredelar folgen. Hinter Marsberg in schönen Kurven nach Essentho hinauf, wieder zur B 7 hinunter um vor Scherfede über Bonenburg, Peckelsheim und Natzungen nördlich der Warburger Börde zur B 241 zu gelangen, die ab Natzungen zur Villa zurück führt. 

Tour
  Tour  
  Tour  
  Tour  
  Tour