schatten

Tourenvorschlag 16 Ultimative WBL Rundfahrt-Süd ca. 270 km

Die schönsten Hochlichter des Weserberglandes südlich der Villa.
Das erste Ziel ist die Sababurg im Reinhardwald. Dorthin führt der Weg über Helmarshausen an der Weser entlang bis Gieselwerder. Dort in schönen Kurven den Berg hinauf. Aufmerksam auf der linken Seite schauen, dort fließt Wasser bergauf! ein kleiner Waldweg zeigt zum Friedwald, wir folgen bis zur Sababurg, von dort aus nach Trendelburg ins Diemeltal. Bis Liebenau diesem folgen, dann dem Warmebach. In Obermeiser in einer Schleife im Uhrzeigersinn über den Dörnberg (schöner Rundblick über das Kasseler Land) nach Ziegenhagen zurück bis Grebenstein. Südlich des Reinhardswaldes über Immenhausen und Holzhausen zur Fulda bis Hann. Münden. Kaffeepause in der gut erhaltenen Fachwerkinnenstadt. In einem waldreichen Bogen über Meensen nach Hedemünden, ab Gertenbach über Schloß Berlepsch ins Eichsfeld hinein auf Friedland zu. Die ehemalige Zonengrenze bei Marzhausen ist kaum noch zu erkennen. Kaffeepause im Klausenhof von Bornhagen im Schatten der Burg Hanstein. Von dort ins Werratal hinunter, auf kleiner Nebenstrecke nach Witzenhausen. Bis Ermschwerd an der Werra bleiben, über Hubenrode und Kleinalmerode bis Nieste durch den Kaufunger Wald. Nördlich abbiegen, um wieder nach Hann. Münden zu gelangen, von dort der Weser nördlich folgen bis Hemeln. Schöne Serpentinen und entlang der Nieme auf kleinem Waldweg zurück zur Weser, die den Weg bis Bodenfelde begleitet. Ein kurzes Stück in den Solling hinein, um ab Amelith der B 241 die letzten Kurven zur Villa hinunter zu genießen. 

 

Tourenvorschlag 17 Harz - Bodetal ca. 360 km

Weite Tour in den Harz mit dem Bodetal. Da die Tour sehr lang ist, beginnt sie mit einem längeren Stück B 241  über den Bollard hinter Uslar und der B 446 bis Nörten-Hardenberg. Hinter Nörten-Hardenberg ein Schlenker über Bishausen und Spanbek, ein kurzes Stück B 446, um über Holzerode und Bodensee nach Gieboldehausen zu gelangen. In Rhumspringe ein kurzer Abstecher zur wasserreichsten Quelle Europas, der Rhumequelle möglich. Die Tour   führt weiter durchs Harzvorland über Bockelnhagen auf Bartolfelde zu. Hier wird unser Schierker Feuerstein hergestellt! Pause in Bad Sachsa, oder auf dem Ravensberg. In den Harz  hinein über Unterzorge nach Zorge, hinauf in Richtung Braunlage, dann aber wieder südlich halten auf Benneckenstein zu. Von Tanne aus nach Elend und Schierke. Dort und in 3 Annen Hohne Zustiegmöglichkeit zur Brockenbahn. Weiter über Elbingerode und Rübeland zur Rappbodetalsperre. Ein beeindruckendes Bauwerk mit dem größten Stausee Deutschlands. Ab Altenbrak bis nach Allrode genießen wir das Bodetal mit der kleinen gewundenen Straße mitten durch den Wald. Die Rückfahrt führt über Stiege, Sophienhof und wieder Benneckenstein mit der B 4 nach Braunlage. Von dort nochmal hoch nach St. Andreasberg, und mit dem Siebertal geht es wieder aus dem Harz hinaus. Über Herzberg, Gieboldehausen und Ebergötzen folgen wir wieder den Bundesstraßen über Nörten-Hardenberg und Uslar nach Lauenförde zur Villa zurück.

 

Tourenvorschlag 18  Sauerland - Twistesee ca. 300 km

Mal anders ins Sauerland! Von Lauenförde aus nördlich der Warburger Börde über Tietelsen Natingen und Niesen nach Peckelsheim. An Scherfede vorbei über eine lange Waldstrecke von Hardehausen nach Blankenrode nach Meerhof . Hinunter ins Diemeltal über die schönen Kurven von Essentho nach Marsberg. Kurzer Schlenker in Richtung Leitmar, hinter Bredelar geht es dann nach Padberg hoch in die ersten Sauerländer Berge. Pause am Diemelsee. Kurz vor Bontkirchen ins Hoppecketal, über Gudenhagen nach Brilon-Wald. Auf dem Weg zu den Bruchhauser Steinen kurze Pause an der Feuereiche am Ende des ersten Anstieg nach dem Abzweig nach Olsberg. Von Bruchhausen über Assinghausen, Wulmeringhausen ins Negertal hinein. Immer wieder in schönen Kurven hinauf und hinunter, besonders schön die Serpentinen von Brunskappel nach Elpe. In Ramsbeck ist die Besichtigung des Bergwerkes möglich, oder ein Besuch von Fort Fun! Über Altenfeld nach Siedlinghausen, am Jagdschloß vorbei kurz vor Altastenberg dem Sorpetal folgen bis Winkhausen. Mit der B 236 in langen Kurven in Richtung Winterberg mit einem Schlenker über Mollseifen und Züschen. Schnelle Kurven von dort nach Winterberg hoch. Wohlverdiente Pause an der Herrlohhütte in Winterberg. Die Rückfahrt führt über Elkeringhausen, Küstelberg in Richtung Oberschledorn. Kleine Nebenstraßen von Düdinghausen, Welleringhausen nach Rhena, nochmals einen Schlenker über Schweinsbühl und Flechtdorf auf Mühlhausen zu, bevor die Tour  ins Twistetal führt. Südlich an Bad Arolsen vorbei über Braunsen am Twistesee entlang auf Volkmarsen und Breuna zu. Hinter Liebenau folgen wir dem Diemeltal über Trendelburg bis kurz vor Helmarshausen, biegen ab über den Hasselhof und kehren wohlbehalten und voller Kurventräume zurück zur Villa.

 

Tourenvorschlag 19 Berg und Tal ca. 100 km

Kurz und knackig einmal noch ne kleine Runde fahren! Über Drenke zur ehemaligen Bergrennstrecke Ottbergen - Bosseborn Hinter Ovenhausen über Eilversen und Bremerberg auf den Köterberg. Über Falkenhagen nach Polle, dort mit der Fähre über die Weser setzen. Nach Bevern und Holzminden über die geschwungene Nebenstrecke nach Neuhaus hoch. Mit der kleinen Waldstraße nach Winnefeld wieder nach Lauenförde zur Villa.

 

Tourenvorschlag 20 Harz-Kyffhäuser ca. 370 km

Ne ganz lange Runde! Zur Belohnung gibt es die berühmten 14 km Kurven den Kyffhäuser hoch! Beginnend mit einer kurzen Strecke die Weser hinauf über Gieselwerder, dort über die Brücke und bis Bursfelde weiter die Weser entlang. Wunderschöne Waldstrecke durch den Hänsel- und Gretelwald über Löwenhagen nach Dransfeld. Über Stockhausen ins Eichsfeld hinein. Um den Gleichen herum über Bremke, Kerstlingerode und Nesselröden auf Duderstadt zu. Schöne Innenstadt für die erste Kaffeepause. Durch das Rhumetal auf Herzberg zu, in den Harz hinein durch das Siebertal nach St. Andreasberg. Ab Braunlage mit der B 4 bis nach Ilfeld. In Netzkater vielleicht ein Abstecher zum Hufhaus (ca 3 km Schotterstraße) Über Niedersachswerfen und Rottleberode geht die Tour nach Kelbra zum Kyffhäuser! Wer zügig durchgefahren ist, kann sich vielleicht auch ein Umdrehen und nochmal fahren leisten. Viel Spaß dabei! Das die beliebte Strecke auch teuer werden kann, dürfte bekannt sein, bitte die Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Vor Bad Frankenhausen beginnt der Rückweg über Sondershausen, Groß- und Kleinfurra und Bleicherode. BAB-Baustellenbedingt kann es zu Umleitungen kommen. Hinter Bleicherode über Großbodungen und  Bischofferode auf Duderstadt zu, an den großen künstlichen Abraumhalden des Kalibergbaues vorbei. Hinter Duderstadt der B 446 folgend über Nörten-Hardenberg, dann auf der B 241 den Bollard hinunter über Uslar zurück zur Villa.

Tour
  Tour  
  Tour  
  Tour  
  Tour